Realistisch / Professionell / Verbindlich

Aus der Reihe: Erfunden und Erdacht

"der vdla hat nichts mit der Tarifrunde zu tun"

Ein eigentlich leidiges Thema für uns, aber es taucht immer mal wieder auf: 

 

Manchmal fühlt sich ein vielleicht etwas zu motivierter Kollege einer anderen Gewerkschaft (oder vielleicht sogar ein Gewerkschaftssekretär selber) dazu genötigt, sich in seinen Werbegesprächen zu kleineren Unwahrheiten hinreißen zu lassen. 

 

So wohl auch heute (12.10.2021) bei seiner Visite in unserem Haus, in welcher die Aussage fiel „der vdla hat aber nichts mit den Tarifverhandlungen zu tun“ – was schlichtweg falsch ist und vielleicht auch ein wenig böswillig. 

 

Der vdla ist eine Stütze der Tarifkommission des DBB und hat bereits mehrfach Mitglieder dorthin entsandt, welche dort wichtige Funktionen einnahmen – zudem der vdla eine eigene Tarifkommission führt.

 

Wir können durchaus nachvollziehen, dass es für manchen Sekretär zum „Sport“ dazu gehört aggressiv Werbung zu betreiben, doch stoßen wir dabei immer wieder auf ein Unverständnis, wenn es derart wild in die Fantasterei abdriftet und wünschen uns eigentlich ein faires Miteinander, um bei den Tarifverhandlungen gemeinsam etwas für die Kolleg*innen bewirken zu können – und nicht bei den Mitgliederzahlen einer Gewerkschaft.

 

Eure vdla Fachgruppe Uniklinik Aachen 

Sascha Faber

Sascha Faber

1985 geboren in Eschweiler. 2005 Zivildienst, 2007-2009 Ausbildung zum Rettungsassistenten. Seit 2009 Mitarbeiter der Uniklinik Aachen und seit 2012 in verschiedenen Funktionen (Ersatzmitglied, ordentliches Mitglied, freigestelltes Mitglied) im Personalrat der nichtwissenschaftlich Beschäftigten.
Aktuelle Beiträge