Realistisch / Professionell / Verbindlich

Die Blutspende braucht DICH!

Die Situation ist ernst: Erneut fehlen die bereitwilligen Spender, um eine nahtlose und sichere Versorgung der Patienten mit Spenderblut zu gewährleisten. 

Corona, wie auch der allgemeine Rückgang der Spendebereitschaft, verschärfen zunehmend die Lage und langsam wird es brenzlig. 

 

Erschwerend kommt die aktuelle Kriegssituation in der Ukraine hinzu, wie auch die anrückenden Sommermonate.

 

Gerade in der Ferienzeit lässt die Spendenbereitschaft erwiesenermaßen leider immer verstärkt nach und der jetzige Engpass droht sich dadurch noch weiter zu verschärfen. 

 

Als Gewerkschaft sehen wir uns hier in der Verantwortung und appellieren daher an unsere Mitglieder:

Du wirst
gebraucht!
JETZT!

Melde Dich über die BlutspendeApp BALU+ an, mache einen Termin zur Spende und hilf dabei Leben zu retten!

Aufgrund der aktuell geringen Spenderzahlen sucht der Blutspendedienst dringend Blutspenderinnen und Blutspender (vor allem der Blutgruppe 0). Die Blutspende findet aktuell im großen Seminarraum im Erdgeschoss der Uniklinik (Gang C, am Aufzug C5, Flur 46) zu folgenden Zeiten statt:

Montag:

Dienstag:

Mittwoch:

Donnerstag:

Freitag: 

12:30 Uhr bis 19:30 Uhr

11:30 Uhr bis 19:00 Uhr

12:30 Uhr bis 19:30 Uhr

12:30 Uhr bis 19:30 Uhr

07:30 Uhr bis 12:30 Uhr

Rette Leben, spende Blut!

Mit gutem Vorbild dabei: Die vdla Fachgruppe Uniklinik RWTH Aachen
Sascha Faber

Sascha Faber

1985 geboren in Eschweiler. 2005 Zivildienst, 2007-2009 Ausbildung zum Rettungsassistenten. Seit 2009 Mitarbeiter der Uniklinik Aachen und seit 2012 in verschiedenen Funktionen (Ersatzmitglied, ordentliches Mitglied, freigestelltes Mitglied) im Personalrat der nichtwissenschaftlich Beschäftigten.
Aktuelle Beiträge

Neuer Vorsitzender des Personalrats

Andreas Joisten Die vdla Fachgruppe der Uniklinik RWTH Aachen möchte Andreas Joisten hiermit ganz herzlich zur Wahl des Personalratsvorsitzenden gratulieren!   Andreas Joisten, als langjährig

Weiter »

Die Blutspende braucht DICH!

Die Situation ist ernst: Erneut fehlen die bereitwilligen Spender, um eine nahtlose und sichere Versorgung der Patienten mit Spenderblut zu gewährleisten.  Corona, wie auch der

Weiter »